amaranth.info Amaranth Header

Bio Amaranth kaufen

Wo kann man Amaranth bestellen?

Unsere Empfehlung: Bio Amaranth von Verival
Bio Amaranth Produkt
  • 100% reines Naturprodukt
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Vegan & glutenfrei
  • Deutlich günstiger als im Supermarkt
Zum Produkt

Amaranth lässt sich gut in Online-Shops bestellen. Auch Bio-Märkte, Reformhäuser und einige Supermarktketten haben das Pseudogetreide bereits in ihr Sortiment aufgenommen: naturbelassene Samen, Müsli, Frühstücksbrei, Poffies zum Knabbern, Fitness- oder Schokoriegel, Nudeln, Mehl, gemahlener oder geschroteter Amaranthsamen, gepuffter Amaranth und sogar Amaranth-Öl gibt es mittlerweile zu kaufen – allerdings meist etwas teurer als im Online-Versand. Dennoch ist der Preis für die meisten Amaranth-Produkte recht moderat.
Im Netz zu finden sind auch unzählige Rezepte, so auch auf unserer Seite (siehe Rezepte..).

Welche Produkte kann man kaufen?

Die Variationsbreite bei fertigen Produkten aus oder mit Amaranth ist groß. Wir haben auf dieser Seite einige wichtige für Sie aufgeführt.

Amaranth Samen

Wenn man von Amaranth spricht, denkt man gleich an die kleinen Körner, die man im Bio-Markt oder im Reformhaus kaufen kann. Dabei handelt es sich um die Samen des Fuchsschwanzgewächses, die natürlich zum Verzehr geeignet sind.

Amaranth ist aber auch optisch eine sehr attraktive Pflanze; mit langen, oft leuchtend bunten, hängenden oder hochragenden Blütendolden (aus der üppigen Fuchsschwanz-Form leitet sich der deutsche Name ab). Man kann die Pflanze auch im eigenen Garten züchten, denn sie ist recht anspruchslos, allerdings ist sie sehr frostempfindlich und muss jedes Jahr neu gesät werden. Dazu muss das Saatgut 1-2 cm tief in die Erde und diese mäßig feucht gehalten werden.

Wer zur rechten Zeit nachfragt, kann eventuell sogar fertige, blühende Pflanzen kaufen oder auf Anfrage bestellen, und bei sich zu Hause einsetzen.

Gepuffter Amaranth

Schon das Popcorn war in Mittelamerika lange vor Ankunft der Spanier bekannt. Gepuffte Körner (ob Mais, Reis, Weizen, Quinoa oder Amaranth) sind leicht selbst herzustellen: Beim Erhitzen quillt die enthaltene Stärke auf. Der Wasseranteil entweicht beim Herstellungsprozess geräuschvoll, daher der Name „Popkorn“. Das Verfahren wird dann „aufpoppen“ oder „puffen“ genannt. Gepuffter Amaranth lässt sich mit Hilfe einer Pfanne mit Glasdeckel leicht selbst herstellen: Dazu werden die Körnchen flächendeckend auf dem Pfannenboden (fettlos) verteilt, scharf und kurz angeröstet, ohne sie zu verbrennen. Dann wird der Deckel aufgelegt, die Pfanne vom Feuer genommen und geschwenkt. Mehr dazu unter "Amaranth kochen.."

Fertig gepufften Amaranth gibt es im Bio-Regal des Supermarktes zu kaufen. Er lässt sich gut als Frühstücks-Snack verzehren, mit Milch oder veganem Milchersatz übergossen. Die gepufften Samen kommen auch in Müsli- oder Schokoriegeln vor oder in Müsli-Mischungen.
Eine weitere Besonderheit sind „Poffies“, Amaranth-Flips – die ähnlich aussehen wie Erdnußflips. Sie sind meist als herzhafter Snack gewürzt. Doch hierbei kommt es oft zu Verwirrungen, da normal-gepuffter Amaranth auch oft mit "Poffies" auf der Verpackung gekennzeichnet ist, also lohnt sich immer ein genauer Blick auf die Form und auf eventuelle Zusätze (wie eben Gewürze).
Fast alle gepufften Leckereien lassen sich online bestellen.

Zum Produkt

Amaranth-Öl

Wer die Inhaltsstoffe des Amaranth in hochkonzentrierter Form zu sich nehmen möchte, kann kalt gepresstes Amaranth-Öl kaufen. Das leicht nussig und „getreidig“ schmeckende Öl ist in der Küche vielseitig verwendbar (z.B. bei Salaten). Es ist außerdem eine gute Basis für selbstgemixte Naturkosmetik.
Mehrfach ungesättigte Omega-Fettsäuren, bis zu 35% Ölsäuren und Vitamin E (Tocopherol), Vitamin B2 und B2, D und E sind enthalten. Dazu kommen Squalen, ein Triterpen, das stark antioxidative Eigenschaften aufweist, und Palmitinsäure.
Das Öl kann gut als alleiniges Hautpflegemittel verwendet werden und wirkt der Austrocknung oder Fältchenbildung entgegen. Gute Dienste leistet es bei trockener und sehr empfindlicher Haut, bei Schuppenflechte oder Neurodermitis. Hervorzuheben sind seine rückfettenden und antioxidativen Eigenschaften.

Da die Amaranth-Samen recht klein sind, benötigt man davon extrem viele zur Ölgewinnung; dementsprechend liegt der Preis hier natürlich höher als bei herkömmlichen Ölen. Das Öl muss man im Internet bestellen, da es im Moment noch kaum in Bioläden zu finden ist.

Zum Produkt

Amaranthmehl (Amaranth gemahlen)

Im Reformhandel gibt es bereits fertig gemahlene Amaranthsamen, also Mehl oder Pulver, zu kaufen. Elektrische Kaffeemühlen oder normale Vollkorn-Mehlmühlen für den Haushalt ermöglichen es, das Mehl selbst frisch aus Samen herzustellen. Wer das nicht kann, bestellt oder kauft fertiges Amaranth-Mehl im Online-Shop. Es kann in Backmischungen für Brot oder Kuchen mit verarbeitet werden. Brot oder Brötchen, selbst Kuchenteig lassen sich mit glutenfreien Mehlmischungen gut zubereiten – Rezepte dazu sind im Internet zu finden. Diese sollten exakt eingehalten werden, andernfalls lässt der Mangel an Gluten, also an Getreide-Klebe-Protein, nur Krümel statt Teig entstehen. Wer selbst kreativ werden möchte, nehme diese Liste der Ersatz-Bindemittel für glutenfreies Backen zum Einkaufen zur Hand – auch hier sind Mengenangaben genau zu beachten.

Glutenfreie Mehl- Mischungen enthalten oft auch Buchweizen-, Mais-, Naturreis-, Quinoa-, Tapioka- oder Flohsamenmehl.

Amaranth-Mehl oder Mischungen können ebenso für Pfannkuchen oder zum Anreichern von Frühstücksbrei und Müsli verwendet werden.

Zum Produkt

Amaranth Pulver

Entspricht in Struktur und Konsistenz eigentlich dem Amaranth-Mehl. Verwendung findet es, zusammen mit Chia- oder Quinoa-Pulver als esslöffelweise Nahrungsergänzung, beispielsweise um den Inhaltstoff Tryptophan zuzuführen, vielfach ein bewährtes natürliches Antidepressivum.
Als Bestandteil von Frühstücksbrei, in Smoothies oder als klassisches dickes aztekisches „Atole“-Heißgetränk ist Amaranth-Pulver gut geeignet.

Amaranth Nudeln

Pasta-Freunde, die Gluten meiden müssen, können entweder selbst Nudeln aus Buchweizen- und Amaranth-Mehl herstellen oder fertige Amaranth-Nudeln kaufen.

Schokoriegel und Müsliriegel

Ein Vorläufer aller Energie- und Müsliriegel war vermutlich die aztekische Süßspeise „Alegria“, die heute noch in Mexiko hergestellt wird. Dabei werden schlicht Amaranthsamen mit Maguey-Sirup oder Honig verrührt und in getrockneter Form als Riegel oder Kringel angeboten. Heute bieten Reformhäuser und Bio-Regale im Supermarkt glutenfreie Schoko- und Müsliriegel mit Amaranth an. Das reiche Nährstoff-Spektrum des Amaranth mit seinem nussähnlichen Geschmack entfaltet sich dabei. Die Riegel sind stark sättigend und je nach Zucker- und Schokoladenanteil auch für Fitness- und Figurbewusste gut geeignet.

Zum Produkt

Warum es wichtig ist, Bio-Amaranth zu kaufen

Besonders bei exotischen Lebensmitteln gilt es, bewusst und umweltverträglich einzukaufen. Der Preis sollte dabei eine untergeordnete Rolle spielen. Amaranth ist im Übrigen ein wenig preiswerter als beispielsweise Chia. Produkte, die im Inland erzeugt werden, unterliegen meist strengen Produktionsbestimmungen, um das Bio-Label überhaupt erst führen zu dürfen. Auf Seiten der Verbraucher bedeutet dies: Mehr Sicherheit, weniger Rückstände von Pflanzenschutz- oder chemischen Düngemitteln.
Auch wenn Amaranth selbst nicht viel Dünger oder sonstige chemische Schutzmittel benötigt, um zu gedeihen: Ausgelaugte und stark gedüngte Böden aus früheren Kulturen sorgen dennoch für Rückstände in den Pflanzen – nicht umsonst werden Bio-Labels nur nach umfassenden Prüfungen erteilt.
Aus Übersee angebotene Ware mit Bio-Etikett unterliegt oft ebenfalls einer strengen Auswahl und Überprüfung und wird obendrein unter fairen Bedingungen für die produzierenden Bauern erworben.
Ganz besonders, wer Amaranth als Nahrungsergänzung, zur Stimmungsaufhellung, kosmetischen Zwecken oder aus Gründen der Überempfindlichkeit gegen Cerealien verwendet, möchte keine unerwünschten, versteckten Zutaten mit kaufen.

Amaranth Augenkissen kaufen

Nach den Kirschkern- oder Leinsamenkissen, die bei degenerativen Gelenkserkrankungen oder „Hexenschuss“ wohltuende Wärme liefern, gibt es nun auch kühlende, entspannende Augenkissen zu kaufen. Die Amaranth-Körnerfüllung der Augenkissen entwickelt auch bei Zimmertemperatur einen kühlenden Effekt. Auf erschöpfte, überlastete Augen gelegt, tun diese Baumwoll-Kissen in Form einer Augenbinde mit Baumwollüberzug wahre Wunder. Der leise Akkupressureffekt tut ein Übriges. Erhältlich sind die Augenkissen durchweg in bio-Qualität und sie eignen sich auch gut als Geschenk. Es gibt sie in vielen Farben und mit Füllungsvarianten, die auch Rosenblätter oder Zirbenholzspäne (für erholsamen Schlaf!) enthalten.

Zum Produkt


Weitere Artikel rund um Amaranth: